BE IN HOPE

Seit heuer suchen wir außerdem Pateneltern für Kinder im Südsudan. Hier handelt es sich um Buben, die im Laufe des Bürgerkriegs von ihren Eltern getrennt wurden oder deren Angehörige zu arm sind, um ein weiteres Kind zu versorgen und es daher einfach wegschicken. Die Jungen wurden von der Straße aufgelesen und in das Heim BE IN HOPE unseres Schweizer Partners ASASE gebracht, wo sich Zieheltern um sie kümmern. Sie besuchen eine Schule und müssen im Alter von 18 Jahren das Heim verlassen.

 

Zum Beispiel: Joseph

Joseph LuiLoking’a ist 15 Jahre alt. Er stammt aus einer armen Viehzüchterfamilie. Im Alter von 12 Jahren kam er mit seinem Bruder, einem Soldaten, aus der Stadt Torit in Eastern Equatoria State nach Juba, um eine Schule zu besuchen. Als sein Bruder versetzt wurde, blieb Joseph allein zurück und landete auf der Straße. Er lebte von weggeworfenen Essensresten, schlief in Autowracks und trug immer dieselben Fetzen. Sein Tagesablauf bestand aus kleinen Diebstählen, um zu überleben, und Gewalt. Er sagt: „Das Leben auf der Straße ist nicht schön.“ Joseph geht in die 3. Klasse und möchte Arzt werden.

 

Für sechs der 15 Straßenkinder haben sich bereits Pateneltern gemeldet.

Bitte helfen Sie uns dabei, auch den restlichen neun Kindern die Versorgung und Schulbildung mit 200,- Euro im Jahr zu ermöglichen!

 

Frau Waltraud Liebich freut sich über Ihren Anruf unter der Nummer 0676 880 152 38 oder ein Email an die Adresse hilfswerk.emm(at)caritas-steiermark.net !